Datenschutzerklärung
zum Portal arbeiterkind.de
 
 
ArbeiterKind.de
gemeinnützige GmbH
Sophienstraße 21
10178 Berlin-Mitte
 
 
 
1. Vorbemerkung
 
Der Anbieter räumt dem Schutz personenbezogener Daten hohe Priorität ein. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, z.B. Name, Alter, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kontodaten etc. Der Anbieter hat umfangreiche Maßnahmen getroffen, um diese Daten bestmöglich zu schützen. Mit dieser Datenschutzerklärung erhält der Nutzer/Nutzerin Auskunft darüber, welche Daten gespeichert und wie diese Daten verwendet werden.
 
 
2. Minderjährige
 
Die Nutzung des Portals ist bestimmt für Personen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Der Nutzer/Nutzerin muss sich der Konsequenzen zur Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten bewusst sein und seine Bedeutung verstehen. Jugendliche, die bei diesem Punkt unsicher sind, sollten ihre Eltern einbeziehen und fragen, ob sie mit der Registrierung und Nutzung einverstanden sind. Personen, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet oder die Bedeutung des Datenschutzes nicht verstanden haben, sind daher von der Registrierung ausgeschlossen.
 
 
3. Nutzung personenbezogener Daten
 
Bei der Nutzung des Portals werden personenbezogene Daten erhoben. Insbesondere bei der Registrierung wird die Angabe von Vorname, Name und E-Mail-Adresse verlangt. Bei der Ausgestaltung des eigenen Profils kann der Nutzer/Nutzerin zudem diverse, weitere personenbezogene Daten in das Portal einstellen. Letzteres geschieht allerdings freiwillig.
 
Der Anbieter sichert zu, dass die Angaben des Nutzers/Nutzerin ausschließlich für den Betrieb des Portals verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Soweit externe Dienstleister beauftragt werden, so findet eine ausführliche, schriftliche Verpflichtung auf das Datenschutzgeheimnis statt.
 
Jeder Nutzer/Nutzerin hat das Recht, unentgeltlich Auskunft über die zu ihm gespeicherten Daten zu erhalten. Darüber hinaus besteht ein Anspruch auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie auf Sperrung oder Löschung. Soweit datenschutzrechtliche Einwilligungen des Nutzers/Nutzerin erteilt wurden, kann er diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise gegenüber dem Anbieter widerrufen. Der Widerruf ist in Textform zu richten an den Anbieter, dessen Kontaktdaten unter Ziffer 11 dieser Datenschutzerklärung einzusehen sind.
 
Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine Löschung der Nutzerdaten (insb. Name und E-Mail-Adresse) zu einer Löschung des Accounts durch den Anbieter führt, da die Daten für den Betrieb des Accounts zwingend erforderlich sind.
 
 
4. Anonymisierte Nutzung, Suchmaschinen
 
Der Gesetzgeber sieht vor, dass Anbieter von Internetportalen ihren Kunden die anonyme Nutzung oder eine solche unter Pseudonym ermöglichen muss, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Das vorliegende Portal dient dem Austausch von engagierten Bürgerinnen und Bürgern und Unternehmen zur Stärkung der Bürgergesellschaft. Eine Verschleierung der eigenen Identität würde diesem gemeinnützigen Zweck widersprechen. Es ist daher nach Ziffer 2.3 der AGB untersagt, Pseudonyme, Künstlernamen und Phantasiebezeichnungen zu verwenden.
 
Zur datenschutzfreundlichen Gestaltung des Portals wurden die Nutzerprofile standardmäßig so konfiguriert, dass Suchmaschinen nicht auf die Profile zugreifen können.
 
 
5. Technische Protokolle, IP-Adressen
 
Die Portalserver speichern automatisch bei jedem Zugriff eines Nutzers/Nutzerin Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei. Das Protokoll enthält folgende Angaben:
  • IP-Adresse des Nutzers/Nutzerin
  • Betriebssystem, Browsertyp und –einstellungen
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Zugriffsmethoden, angeforderte Funktionen, übertragene Datenmenge
  • Zugriffsstatus des Portal-Servers
  • ggf. Name der angeforderten Datei
  • ggf. URL, von der aus die Daten angefordert wurde


Anhand der IP-Adresse ist es unter Einbindung externer Stellen theoretisch möglich, die Identität und Anschrift des Nutzers/Nutzerin zu ermitteln. Aus diesem Grund werden alle IP-Adressen spätestens 72 Stunden nach dem Zugriff vom Anbieter gelöscht. Eine vorzeitige Löschung findet nicht statt, um unzulässige Zugriffsversuche und eine rechtswidrige Nutzung des Portals verfolgen zu können.

 
 
6. Löschung personenbezogener Daten
 
Der Nutzer/Nutzerin des Portals hat nach Ziffer 3 der AGB jederzeit die Möglichkeit, den Account zu löschen oder einzelne, personenbezogene Daten (etwa digitale Bilder oder Texte) aus seinem Profil zu entfernen. Eingestellte Beiträge (z.B. Forumseinträge) können allerdings nicht durch den Nutzer/Nutzerin selbst gelöscht werden. Bei Löschung des Profils entfällt jedoch die Autorenbezeichnung des Beitrages, so dass eine Verknüpfung von Beitrag und Nutzer/Nutzerin – und damit eine Bestimmbarkeit - unmöglich wird.
 
Zur Löschung, Sperrung und zum Widerruf personenbezogener Daten siehe auch Ziffer 3 Abs. 3 dieser Datenschutzerklärung.
 
 
7. Datenübertragung, Datensicherheit
 
Die Übertragung von Daten vom Nutzer-PC zum Portalserver erfolgt über eine gesicherte Verbindung unter Einsatz des aktuellen Stands der Technik.
 
Der Anbieter stellt die Einhaltung der technisch-organisatorischen Maßnahmen zum Datenschutz sicher. Insbesondere wurden – dem Stand der Technik entsprechende - Vorkehrungen getroffen, um den systematischen/massenhaften Export von Profildaten von dem Portalserver zu verhindern.
 
 
8. Cookies
 
Der Anbieter darf sog. Cookies zum Wiedererkennen des Nutzers/Nutzerin einsetzen. Cookies sind kurze Einträge im Datenverzeichnis des Nutzer-PC, die dem Portalserver zu erkennen geben, dass der Nutzer/Nutzerin bereits zuvor auf das Portal zugegriffen hat. Sie enthalten keine personenbezogenen Daten und können vom Nutzer/Nutzerin unter Einstellungen des jeweils verwendeten Browsers jederzeit wieder gelöscht werden. Soweit der Nutzer/Nutzerin die Verwendung von Cookies von vornherein in seinem Browser deaktiviert hat, kann es zu einer funktionellen Einschränkung der Portalnutzung kommen.
 
 
9. Externe Links
 
Der Anbieter sichert zu, dass im Zeitpunkt der Linksetzung auf externe Webseiten keine illegalen Inhalte auf diesen Seiten erkennbar waren. Infolge der Möglichkeit späterer Inhaltsänderungen distanziert sich der Anbieter jedoch hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der verlinkten Webseiten. Für dortige illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte haftet der Inhaber der Webseite allein, nicht jedoch der Anbieter.
 
YouTube-Plugin
Wir binden die Videos von YouTube ein, ein Angebot von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy
 
 
10. Änderung dieser Erklärung
 
Gesetzesänderungen oder Anpassungen zum Funktionsumfang des Portals können eine Änderung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen. Der Anbieter behält sich daher vor, obige Klauseln jederzeit zu ändern. Die Nutzer werden rechtzeitig über diese Änderungen per E-Mail und auf dem Portal informiert.
 
 
11. Ansprechpartner
 
Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Kontakt-, Korrespondenz- und Kontodaten ist die ArbeiterKind.de gemeinnützige GmbH zur Förderung des Hochschulstudiums von Nicht-Akademikerkindern, Sophienstraße 21, 10178 Berlin, E-Mail: datenschutz@arbeiterkind.de, Telefon: +49 30 68320430. Das sind auch die Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten Carolin Mieckley
 
 
12. Allgemeine Datenschutz-Grundlagen von ArbeiterKind.de
 
Ihre Daten werden im Rahmen unser satzungsgemäßen Zwecke (Rechtsgrundlage Art. 6 (1) 1 f), Art. 9 (2) d) DS-GVO), zur Abwicklung von Zuwendungen (Rechtsgrundlage Art. 6 (1) 1 b) und c) DS-GVO) sowie für den Zweck der Einwerbung von Spenden für ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke (Rechtsgrundlage Art. 6 (1) 1 f) und ErwG (47) DSGVO) verarbeitet. Wir geben Ihre Daten an unsere Auftragsverarbeiter weiter. Es besteht keine Absicht, Ihre personenbezogenen Daten an einen Empfänger in einem Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln. Nicht unmittelbar bei Ihnen erhobene Daten stammen aus verschiedenen Quellen, ggfs. auch aus öffentlich zugänglichen Quellen.
 
Ihre Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, soweit nicht die weitere Verarbeitung für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder eine werbliche Kontaktaufnahme erforderlich ist. Letzteres prüfen wir jeweils am Ende des dritten Kalenderjahres beginnend mit dem Kalenderjahr, das der erstmaligen Speicherung folgt.
 
Sie können von uns Auskunft über die gespeicherten Daten verlangen und haben das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Recht auf Löschung, soweit dem keine Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns, etwa in einer Eingabemaske oder einem Kontaktformular, aufgrund einer Einwilligung oder zur Durchführung eines zwischen uns bestehenden Vertrages bereitgestellt haben, steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragbarkeit in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu.
 
Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht (Rechtsgrundlage Art. 6 (1) 1 a) DS-GVO), haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Gesetzliche Erlaubnistatbestände bleiben von einem Widerruf der Einwilligung unberührt.
 
Sie haben ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde, etwa bei der für uns zuständigen Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, mailbox@datenschutz-berlin.de.
 
ArbeiterKind.de
gemeinnützige GmbH
Sophienstraße 21
10178 Berlin
Tel.: 0 30.68 32 04 30
Fax: 0 30.81 40 08 95
E-Mail datenschutz@arbeiterkind.de
www.arbeiterkind.de